, Methods in Transportation Econometrics and Statistics (Master)
TU Dresden » ... » Professur für Ökonometrie und Statistik, insbes. im Verkehrswesen » Studium » VL Verkehrsökonometrie
PROFESSUR FÜR ÖKONOMETRIE UND STATISTIK, INSB. IM VERKEHRSWESEN

Home
Dr. Treiber

Tutorials

Lecture
slides

Vorlesungs-
skript

Example
surveys

Further
Reading

Statistik-
Formel-
sammlung

old exams/alte Klausuren

Interactive
Traffic
Simulation

Methods in Transportation Econometrics and Statistics (Master), Winter 2021/22

News

(2022-02-10) This lecture takes place in Winter semesters, only. In Summer semesters, the following material may serve for information purposes

(2022-02-10) The exams have been evaluated. Those of you who want to check their examination are invited to write me a mail



Youtube channel of this course

Materials for Download

Curriculum

Lecture Slides (English)

Vorlesungsfolien (Deutsch, nicht vollständig)

Vorlesungsskript (in German)

Notice: The English (not the German) slides will be complete enough so that the German lecture notes below will not be needed for the English speaking students

Das Skript ist teils ausführlicher als der in der Vorlesung behandelte Stoff. Die Abschnitte mit dem Einstein-Symbol sind nicht prüfungsrelevant, geben aber für mathematisch Interessierte Hintergrundinformationen, die anderswo wohl nicht zugänglicher zu finden sein werden.

Surveys and other Supplemental Material (German)

Statistik-Formelsammlung (German)

Further Reading

  • Classic Regression Models
    • Jeffrey M. Wooldridge, Introductionary Econometrics, a Modern Approach Thomson South-Western, USA (2002), ISBN 0-324-11364-1.
  • Discrete-Choice Models
    • Ben-Akiva, Lerman, Discrete Choice Analysis: Theory and Application to Travel Demand , MIT Press Series in Transportation Studies, ISBN-10:0262022176). The standard textbook authored by one Nobel-price winner
    • Kenneth Train, Discrete Choice Methods with Simulation. Can be freely downloaded at the Berkeley site. Particularly relevant are the first five chapters.
    • Koppelmann/Bath, a Self Instructing Course in Mode Choice Modeling: Multinomial and Nested Logit Models. Freely downloadable at the University of texas site.

Kommentierte Literaturempfehlungen (deutsch)

  • Lineare Modelle
    • Eckey, Kosfeld, Dreger, Ökonometrie, Gabler-Verlag, Wiesbaden (1995). Behandelt hauptsächlich die "klassische" Ökonometrie, also im Wesentlichen multivariate lineare Modelle, insbesondere Regression. Schöne Darstellung der verschiedenen Modellkategorien der Ökonometrie. Geht gleich im 2. Kapitel zur Vektor-Matrix-Darstellung über. Für die, die es wirklich wissen wollen: Beispielsweise, warum der Fehlerquadratschätzer effizient ist oder warum im Varianzschätzer (n-K-1) und nicht n im Nenner ist.
    • Von Auer, Ökonometrie, Springer-Verlag, Berlin, Heidelberg (1999). Elementarere Darstellung der klassischen linearen Ökonometrie ohne Vektor-Matrix-Notation. Sehr instruktiv ist die kritische Hinterfragung der verschiedenen Annahmen, welche bei der Parameterschätzung linearer Modelle gemacht werden.
    • Joachim Frohn, Grundausbildung in Ökonometrie, de Gruyter, Berlin (1995). Gute Darstellung der Modellspezifikation und der Maximum-Likelihood-Methode.
  • Modelle der diskreten Wahltheorie
    • Gunther Maier und Peter Weiss, Modelle diskreter Entscheidungen, Springer-Verlag Wien New York (1990). Das deutsche Standardwerk für die Modelle der diskrete Wahltheorie. Bemerkenswerterweise wird diese, für di3 Verkehrsökonometrie sehr wichtige Modellklasse in den anderen deutschsprachigen Büchern nahezu komplett ignoriert.
    • W. Schnabel, D. Lohse, Grundlagen der Straßenverkehrstechnik, Band 2 , Verlag für Bauwesen, Berlin, ISBN 3-345-00567-0 Verkehrsplanerischer Hintergrund, nützlich zum Verständnis vieler Aufgaben und Beispiele.
  • Input-Output-Modelle
    • Richter, Verkehrsökonometrie, Oldenbourg-Verlag, München.

Martin Treiber